Regiocup 2012, wir waren dabei!

von Administrator

Wie sicherlich viele von euch verfolgt haben, waren wir auch in diesem Jahr mit einer Mannschaft beim Regiocup in Kreuth vertreten. Es war in diesem Jahr übrigens das erste Mal, dass alle zwölf Regionalgruppen vertreten waren.

 

Während andere Bundesländer hier mit bis zu vier Regiogruppen aufwarten können, ist unsere Regiogruppe mit vier Bundesländern vertreten……aber das nur am Rande.

Unser Team bestand aus Valerie Menke mit Von Native Angel in der Rookie, Luca Müller auf Dry Little Brian in der Youth, Claudia Fuhrmann mit Pistols Packin Boggie und Oliver Salzmann mit Wimpys Golden Gunner in der Open.

Vorweg, für die zu denen es noch nicht durchgedrungen ist: Unsere Mannschaft hat einen beachtlichen 8ten Platz erritten! Man muss hierbei sehen, dass auf Platz 5 3 Regionalgruppen platziert wurden wegen Punktgleichheit. Wir haben „nur“ einen Punkt weniger. Die Punktabstände bis zum 8. Platz waren wirklich minimal!

 

Alle Reiter haben ihr Bestes gegeben und gerade wenn man für eine Mannschaft und nicht für sich selber reitet ist der Druck noch sehr viel höher. Alle waren doch noch ein bisschen mehr angespannt, obwohl Valerie als erste Reiterin, dann beim Einreiten zu Hans Albers „Auf der Reeperbahn nachts um halbeins“ doch ein bisschen lächeln musste…. Keine Angst, wir sind noch auf ein zweites Reeperbahnlied umgeschwenkt!

 

Die Ergebnisse im Einzelnen können am Ende nachgelesen werden.

 

Wir waren auf jedem Fall „Fanblockmäßig „ sehr gut aufgestellt und haben auch in diesem Bereich alles gegeben, will in diesem Fall heißen: Wir waren fast so laut wie NRW!

Ganz generell war der Norden in diesem Jahr nach meinem Empfinden durch mehr Teilnehmer vertreten. Am erfolgreichsten hier sicherlich OlliSalzmann, der Falko ins Finale der vierjährigen Futurity ritt.

Und die erst 13jährige Luca Müller möchte ich noch hervorheben, die ihren Brian erst seit diesem Jahr showt, das erste Mal überhaupt in Kreuth geritten ist, und diesen wirklich souverän in die Plazierungen geritten hat. Hut ab!

Damit möchten wir auf keinem Fall die Leistungen von all unseren anderen Nordlichtern vergessen, aber seid bitte nicht böse, dann würde dies hier ein Roman werden….Denn es waren wirklich viele und alle haben ihr Bestes gegeben.

Also an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank von uns an unsere Regioreiter, besonders Claudia, die kurzfristig für Belinda Baumann eingesprungen ist, ihr habt es alle toll gemacht!

 

Man kann nicht immer gewinnen, der olympische Gedanke zählt und nach der Show ist vor der Show!

Zurück